DER BAUERNHUND



 von DDr. Emil Hauck


(übersetzt aus dem Französischen von Christine Arhant)


Seit 4 Jahrtausenden gibt es im Gebiet des alten Österreichs, ganz besonders aber in Niederösterreich, eine Hunderasse, die sich ohne jede künstliche Selektion und ohne begünstigende Einmischung erhalten hat. In den letzten Jahrzehnten aber wurde sie auf der einen Seite von anderen Rassen, vor allem von Schäferhunden, verdrängt und auf der anderen Seite wurde ihr Aussehen und ihr Wesen aufgrund von unbeabsichtigten Kreuzungen mit anderen Rassen verändert.


Seit 1921 haben wir nun unser Bestes getan um die Auslöschung dieses Hundetypus – mutiger Bewacher des Hauses, uralt und wirklich bodenständig, genügsam und wetterfest - zu verhindern. 1929 als die Reinzucht bereits gelungen war, wurde die Rasse anerkannt. In Österreich hat man schon seit langer Zeit in dieser Rasse eine Besonderheit gesehen und sie daher „den Rattler“ genannt. Da aber dieser Name in vielen Ländern nicht als Rassebezeichnung gilt, sondern nur den Gebrauch des Hundes zur Rattenjagd beschreibt, mussten unsere derben Hofhunde neu benannt werden, um sie gleichzeitig von ihren herzigen Verwandten den „Herrenrattlern“ und den Deutschen Pinschern - von mittlerer Größe und mit glattem Haar - zu unterscheiden, und um eine Verwechslung mit der kleinen Varietät „Zwergrattler“ genannt oder offiziell als Zwergpinscher bezeichnet zu vermeiden. Es bestand nicht die Möglichkeit einfach Pinscher zu sagen, da sich die Einwohner unseres Landes unter Pinscher in der Regel einen draht- oder rauhaarigen Hund vorstellten. Daher haben wir uns, um zu unterstreichen, dass hier erstmals seine Reinzucht realisiert wurde und dass er hier seit Urzeiten ansässig ist, für die Bezeichnung „Österreichischer kurzhaariger Pinscher“ entschieden. (Pinscher autrichien á poil court)


Vom historischen Standpunkt gesehen stammt er vom Canis palustris der Steinzeit ab, vom Torfhund der Pfahlbautensiedlungen, dessen Reste in den Pfahlbauten des Mondsees, des Attersees und des Laibacher Moors und an etlichen anderen Orten der Neusteinzeit und der Bronzezeit gefunden wurden. Auch haben die im Laufe der letzten Jahre gemachten Schädelfunde durch die absolute Übereinstimmung der Formen seine Verwandtschaft mit diesen Vorfahren bestätigt. In früheren Zeiten in Mitteleuropa stark verbreitet, bleibt der Torfhund auch heute noch der Hund ländlicher Ansiedlungen, der Vorfahr, einer großen Anzahl von Rassen, wie den Pinschern, Schnauzern, Spitzen und Terriern unserer heutigen Zeiten. Möge der Österreichische kurzhaarige Pinscher, diese ursprüngliche Rasse, die wir zu erhalten versuchen, bleiben was sie seit Jahrtausenden ist! Um das zu schaffen muß man seinen ursprünglichen Charakter, der ihn vom Entarteten unterscheidet gut kennen und verstehen und die Selektion, das Aussortieren und Ausmerzen weiterführen, mit nur einem Ziel im Auge, nämlich seine körperlichen und charakterlichen Qualitäten so zu erhalten, dass er seiner Bestimmung als verlässlicher Wächter am Hof zur Zufriedenheit seines Herrn entsprechen kann.


Die Widerristhöhe des Österreichischen  kurzhaarigen Pinscher soll ungefähr 40 bis 45 cm betragen und niemals 50 cm übersteigen. Der Hund soll klein und genügsam bleiben. Die Abfälle aus der Küche des Bauern sollen ihm als Nahrung reichen. Seine Kleinheit macht ihn zudem weniger gefährlich für das Wild und erlaubt ihn in einem Zwinger (Hütte mit ausreichend Platz zum Laufen) oder im Stall zu halten, ohne ihn ständig an eine Kette legen zu müssen.


Unser Pinscher vereint in der Tat alles das, was man sich von einem Haushund erwarten kann: Große Wachsamkeit, Schärfe, Mut, Treue, Unbestechlichkeit, Genügsamkeit, Wetterfestigkeit und ein gefälliges Äußeres, keineswegs entstellt durch die Anforderungen des Sports oder der Mode.


Zur Übersicht

 
Service

Community

Mein hofhund.com

Index
Webdesign & Software STYRIAWEB

Übersäuert? Bringen Sie Ihren Säure-Basen Haushalt mit Basenkapseln ins Gleichtgewicht

Thermenurlaub
Bad Waltersdorf


© STYriaWEB  |  Impressum
Zuletzt bewertete Fotos
   
 Hallo! Ich bin Rosa Lie vom Hoamatland und erwarte im Mai 2009 Welpen! 
http://oepinschervomhoamatland.heim.at
 - Österreichischer Pinscher  
 Perle von der Birkenheide - Österreichischer Pinscher  

Das schönste Foto:
 Ich bin Hasko vom St. Töniser Land und auf diesem Foto 16 Monate alt.Wolfsspitz3,2
Zur Zeit befinden sich 58 Besucher auf hofhund.com